EasyBCD 2.2 – Tool zum Bearbeiten des Bootloader von Windows 7 / 8

Computer / Hardware, Freeware, Software, WindowsKommentieren

Den Bootmanager EasyBCD hatte ich für Windows Vista und XP einmal vorgestellt. Mit diesem Tool kann man auf sehr einfacher Weise den Bootloader (MBR) von Windows verändern, sodass man mehrere Betriebssystem auf einem Computer durch den Bootloader von Windows starten kann – sogar Linux!

Durch Microsoft Windows 7 / 8 muss der Bootloader soweit verändert worden sein, dass EasyBCD 1.7.2 unter Windows 7 zu fehlerhaften Einträgen führt, wie ich feststellen musste. Die Entwicklung von EasyBCD war quasi eingeschlafen und ich  bin sehr erfreut, dass es mittlerweile EasyBCD 2.2 gibt – auch als Final.

Hauptmenue von EasyBCD

Mit dem Tool EasyBCD EasyBCD 2.2 kann man genauso den Bootloader von Windows 7 / 8 verändern und verwalten, wie bei Windows Vista und XP. Für Nutzer von Linux ( Ubuntu, OpenSuse, etc) ist EasyBCD unverzichtbar, da man dank dieses Tool dem Bootloader von Windows 7 auch Booteinträge von diesen Betriebssystemen erstellen kann.

Untermenue von EasyBCD 2.2

Weiter kann EasyBCD den Bootloader sichern, sodass man diesen Wiederherstellen kann, und auch reparieren. Virtuelle Images von Linux lassen sich auch in den Bootloader integrieren und auch auf externe Medien, die dann nur am Computer angeschlossen sein müssen, wenn man von diesen Starten möchte.

——————————

Download: EasyBCD 1.7.2

Download ab Windows 7: EasyBCD 2.2

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. ahnung? sagt:

    Hallo,

    interessantes Tool. Danke für Deinen Beitrag.

    Zu deinem Tipp: Bei einer jungfräulichen Festplatte, ist es meiner Erfahrung nach einfacher erst Windows und dann Linux zu installieren. Die meisten Linux-Installationen erkennen ein bereits installiertes Windows ohne Probleme und tragen diese auch korrekt in ihren Bootloader ein.

    Windows hat eine bereits installierte Linux-Installation immer ohne Meldung überschrieben.

    Gruß

    P.S. Hab in diesem Text noch ein paar Fehler korrigiert. Wenn Du eh noch moderierst. 🙂

  2. Chrittig sagt:

    Ohne dir was zu wollen, aber man natürlich ubuntu und opensuse so NACH Windows installieren, das alle Partitionen erhalten bleiben.
    Und die Linux Bootloader können seit meinen ersten Linuxschritten von vor knapp 10 Jahren mit mit beiden Betriebssystemen umgehen…

    Zuerst Windows und dann Linux hat immer den Nachteil, dass man ein zusätzliches Tool braucht um Linux wieder zu booten.

    Das von dir beschriebene Problem hatte ich noch nie. Im Gegenteil, die meisten Linuxe erkennen das ein Windows da ist und sind vorsichtig…

    Gruss
    Chrittig

  3. Martin sagt:

    @Chrittig: Bist nicht der Erste, der mich darauf aufmerksam macht. Ich habe das nochmal selber durchgespielt und hab einfach aus der sicheren Windows-Sicht geschrieben.

    Der Beitrag ist überarbeitet, von mir!

  4. wolf-walter sagt:

    probiere das grade mal mit Windows7 Home… aus :
    vorher lief win-xp und suse-linux 10.1 : win7 hat es ermöglicht, nur auf eine betimmte part zu schreiben,
    hat wohl die win-xp in ruhe gelassen,aber bootloader hinterher kaputt und linux kaputt (klar, hat ja ne part von linux überschrieben)
    hab dan linux-update vom selben system wie vorher (also 10.1)
    versucht, kommt auch nur yast
    lasse jetzt mal linux voll neu installieren

    dann mal sehen, was linux oder auch , was „euer“ bcd-bootloader macht, bin richtig neugierig

    zum glück hab ich nen pc zum probieren von sowas,
    und nen anderen für die „hausarbeit“

    schöne advents- und feiertage vom rhönwolf

  5. Claus sagt:

    Hallo, vielen Dank für den Tipp, doch wie starte ich EasyBCD 2.0 unter Ubuntu um einen durch 1.7.2 zerschossenen Win7 bootloader zu reparieren?

    mit wine ging es leider schonmal nicht.. die Neo webseite ist ja das blanke chaos wenn man dort nach dateien suchen möchte..

    viele Grüße,
    Claus

  6. Martin sagt:

    Unter Ubuntu kannst du EasyBCD 2.0 nicht starten, da es ein reines Windows-Tool ist.

    Um dein Problem zu lösen, musst du mit deiner Win-DVD Windows 7 booten und in den Wiederherstellungsbereich wechseln. Dort kannst du den Bootloader von Windows 7 wiederherstellen. Nutze bitte Google, irgendwo steht genau, wie das mit Win7 geht und den Bootloader wiederherzustellen.

    Danach sollte dein Win7 wieder normal starten und du kannst mit EasyBCD 2.0 einen zweiten Version starten und den Bootloader von Win7 neu anzupassen.

  7. Magisthan sagt:

    Hallo!

    Ich habe das Review vom EasyBCD 2.0 gelesen. Meine Frage:

    Wie ist das Vorgehen wenn ich auf einem Rechner Win 7 bereits installiert habe und jetzt zusätzlich XP auf eine andere Partition installieren möchte???

    Kann jemand Hilfestellung leiten?

  8. Der Abt sagt:

    Hallo,

    tolles Tool! Leider funktioniert der Downlad-Link für die Version 2.0.2 nicht. Es kommt eine Fehlermeldung, dass der Dateipfad ungültig sei. Gibts nen Mirror?

    Grüsse
    Der Abt

  9. Martin sagt:

    @Der Abt: Download-Link funktioniert wieder!!! Danke für die Information 🙂

  10. Karl sagt:

    Hallo
    Da ich noch neu bin in euerem Forum erst mal Guten Abend.
    Ich hätte eine Frage? gibt es eine anleitung zu EasyBCD 2.0.2

  11. Martin sagt:

    Hallo Karl, wenn es von mehreren Lesern gewünscht wird, dann kann ich gerne eine kleine Anleitung erstellen.

    Mein Eindruck ist bisher, dass EasyBCD 2.0 selbsterklärend es, wobei mein Wissen und Eindruck nicht Standard ist.

  12. Andreas sagt:

    Hallo
    Ich habe Windows 7 auf Platte 1 installiert. Auf Platte 2 ist in Partition 1 OpenSuse 11.2 und auf Partition 2 Mandriva.
    Nach einen Update von Mandriva hats mir aus irgend einen Grund den Bootmanager zerschossen. Den Windows 7 Bootmanager konnte ich wieder herstellen, sodass Windows 7 wieder startet. Aber mit EasysBCD komm ich nicht ganz zurecht, um auch wieder die beiden Linux-Systeme zu booten. Für eine Hilfe bzw. Anleitung wäre ich dankbar.

    MfG
    Andreas

  13. Simon sagt:

    Ich habe windows 7 installiert, danach windows xp, nun komme ich nicht mehr in den botloader und kann nicht mehr windwos 7 starten, was soll ich tun?

  14. Martin sagt:

    @Simon: Ich gehe jetzt davon aus, dass du beides auf einer Festplatte installiert hast und beide parallel betreiben wolltest:

    1. Musst du den MBR wiederherstellen, somit der Bootloader von Windows 7 wieder funktioniert.

    2. Danach Windows 7 starten, dann hier den Bootmanager EasyBCD installieren und damit Bootloader von Windows 7 umändern, sodass du im Bootloader Windows XP zusätzlich einträgst.

    3. Nach dem Neustart kannst du dann dein Windows 7 oder XP im Bootvorgang deines Computers aussuchen und starten 🙂

  15. Hannsi sagt:

    Ich lese in allen möglichen Foren so viel Blabla.
    Das hilft aber nicht. Könnte bitte jemand mal den Ablauf einer XP Installation bei einem bestehenden Win7 System erklären 🙁

    Win7 ist drauf, wie soll dann XP noch drauf und wie soll das mit diesem Programm zusammenhängen?!??!

    Bitte, einmal Schritt für Schritt für Doofe, Danke.

  16. chaosomi sagt:

    tja ich musste win7 neu installieren, jetzt hatte ich gehofftm mit dem tool kann ich auch wieder meine beiden linuxe booten, aber großes Pech gehabt, jetzt ist auch win7 nicht mehr zu starten und es bedarf wohl eine umfassende reparaturm das wieder hinzubiegen

  17. chaosomi sagt:

    Nachtrag, Ich hatte Glück im Unglück, und es war doch relativ leicht, den Schaden zu beheben. Jetzt startet Win7 wieder und eins der Linuxe ist wieder aktiv. Aber Ich musste EasyBCD nochmal neu konfigurieren, diesmal habe ich die Installation aber vermieden, sondern nur den Eintrag ergänzt.

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Pingback von Abfrage bei Start welches Windows gestartet werden soll

    […] mal hier: EasyBCD 2.2 – Tool zum Bearbeiten des Bootloader von Windows 7 / 8 | Dimido […]



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden