Vorsicht: Spam per Post (3)

InternetKommentieren

Wie auf vielen Blogs zu lesen ist, gibt es wieder eine Runde Spam per Post. Diesmal Holzschachtel mit IBM-Lochkarten.

Wieso erinnern mich Lochkarten immer an Bush jr.?

Meine Handlungs-Empfehlung: Brutale Postkorb-Übung – einfach zack in die Tonne.

Liebe Werbetreibenden,

wie wäre es mit Einladungen zur Cebit mit Hotel und Essen? Dann schreibt auch jeder Blogger über euch was Nettes 😉

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. refu sagt:

    Eigentlich keine schlechte Idee. Die alten Lochkarten ist man los und die Empfänger freuen sich über das originelle Retro-Geschenk. Und Holzschachteln kann man immer brauchen.

  2. rtauchnitz sagt:

    Hmmm… also ich hätte ja schon mal gerne so ne Lochkarte in der Hand. Quasi „back to the roots“…

  3. Martin sagt:

    Also käme die Werbeaktion bei euch gut an, oder?

  4. rtauchnitz sagt:

    Ich fänds auf jeden Fall witzig. Zumindest im ersten Moment. Kommt aber am Ende auch drauf an, welche Firma / welches Produkt am Ende dahinter steckt.

  5. Martin sagt:

    Ja, welches Unternehmen dahinter steckt, ist eigentlich dass interessante daran.

    Wobei angemerkt sollt, Post ohne Absender finde ich immer verdächtig. Ich bestelle kein Erotikzubehör oder ähnliches 😉

  6. philipp sagt:

    Hallo Martin,

    wie kommst Du darauf, dass es IBM Lochkarten sind?

    grüse. p.

  7. Martin sagt:

    Weil ich einige Exemplare von solchen Speicherkarten aus den 60ziger Jahren besitze.

    Der Code auf den Karten nennt sich Extended Binary Coded Decimal Interchange Code (kurz: EBCDIC), wenn ich mich nicht irre!

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden