Windows Vista ausprobiert

Computer / Hardware, Meinungen, WindowsKommentieren

Jetzt habe ich es doch mal gemacht und Windows Vista Business (64-Bit) auf meinem Laptop (HP 6715s) installiert. Was soll ich sagen, schön bunt ist es ja – aber schreit sehr nach der Bildschirmverordnung 2, meiner Meinung. Gut, der tolle Desktop ist gewöhnungsbedürftig und auf längerer Sicht, könnte er schon nerven. Den 3D-Desktop halte ich für überflüssig, aber scheint doch ein Bedürfnis der Kunden zu sein – sonst würde es diesen Desktop nicht in ähnlicher Funktion bei Linux geben.

Kommen wir zum System selber: Die Installation war schon okay. Treiber-Probleme gab es fast keine, außer den üblichen Windows-Krankheiten. Was mich doch sehr stört, ist die Aufzehrung von System-Ressourcen und die relative lange Zeit, bis das System mal gestartet ist und in die Gänge kommt. Gut, alles Geschmackssache und andere behaupten Vista ist das wahre Windows und das Beste was es gibt.

Mein Fazit: Ich kehre Vista den Rücken und benutzte weiter mein Windows XP 64-Bit. Schnell, System-Ressourcen-Arm und was viel wichtiger ist, ich kenne die Macken von XP, die manchmal vorkommen und weiß, wie ich handeln muss 😉



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden