Canon LiDE 90 Scanner – Bester auf dem Markt

Computer / HardwareKommentieren

Canon CanoScan Lide 90Ein Scanner gehört heute zum Standard eines Heimcomputers, wie der Drucker oder der Internetzugang. Viele Scanner werden durch Multifunktionsgeräte, die Drucker, Scanner und gegebenfalls Fax in Einem sind, verkauft. Dabei kommen nicht nur Anwendungen zum Einsatz, die das Scannen von Fotos einschließt, sondern vielmehr der tägliche Gebrauch zur Archivierung von Dokumenten und Unterlagen.

Brauchte man vor 10 Jahren noch spezielle Computer- und Fachkenntnisse um einen Scanner (z.B. Agfa 1236s) optimal zu nutzen, sind heute Scanner – wie auch weitere Peripherie-Geräte – kinderleicht zu installieren. Dank der USB-Schnittstelle sind Scanner ganz mobil, flexibel einsetzbar und durch USB 2.0 sehr flott im scannen.

Ein gutes Beispiel, der Entwicklungen im Bereich von Scanner für den Heimanwender, ist der Canon Lide 90 Scanner. Alleine seine Größe machet ihn ideal für Heimanwender, die nicht täglich scannen, sondern eher zwischen durch. Das Geräte ist sehr stabil verarbeitet und der Deckel aus Alu lässt den Scanner edel aussehen, im Gegensatz zu HP-Geräten.

Nach der Installation der Treiber, braucht der Scanner nur noch in die USB-2.0-Buchse des Computers oder Notebooks eingesteckt werden (Achtung: USB 2.0 und 500 mA an Strom erforderlich). Das dabeiliegende Software-Paket lässt keine Wünsche offen. Alles Notwendige über OCR, Foto, PDF-Designer usw. ist im Lieferumfang enthalten. Anmerkung, es gibt bessere und leistungsstärkere Software, auch aus dem Open Source Bereich. Möchte man die vier Tasten an der Vorderfront nutzen, muss man den MP Navigator vorher starten, wenn er nicht als „Autostart“ geladen wird. Tipp hier, die aktuelle Version, plus den Treibern, von den Canon-Seiten herunterladen und nutzen. Besonders Vista machte einige Probleme mit der Erkennung des Gerätes, was aber nicht an Canon zu liegen scheint.

Nun zu den Inneren Werten. Was soll ich sagen? Nur ein Büro-Kopierer ist schneller! Eine DIN4-Seite mit 1200dpi benötigt 15 Sekunden zum einscannen. Dies ist Spitzenleistung unter allen Scannern auf dem Markt. Fotos und Bilder lassen sich ebenfalls zügig einscannen. Die Qualität ist sehr gut, außer man wäre jetzt bei Stiftung Warentest und könnte Vergleiche zu anderen Geräten machen. Ein Durchlichtaufsatz fehlt, dafür gibt es den Canon CaboScan 8800F, der die gleichte Technik verwendet, wie der CanoScan Lide90.

Meinen Alltagseinsatz bewältigt der Scanner hervorragend. Nach zwei Monaten im Einsatz und über 1000 Dokumente (kein Witz) bin ich hoch zufrieden. Besonders die Handlichkeit des Gerätes, mit der Kombination von USB 2.0, machen den Scanner zum guten Werkzeug täglicher Arbeit. Auch der mobile Einsatz für Unterwegs ist möglich, da der Scanner seinen Strom durch den USB-Anschluss bekommt und nur eine freie USB-2.0-Buchse am Notebook benötigt.

Zuletzt noch der Preis: Der Bewegt sich zwischen 70 bis 90 Euro. Für dieses Preis-Leistung-Verhältnis ist der Canon CanoScan Lide 90 Scanner unschlagbar!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden