Dealclub – PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

Computer / Hardware, ShoppingKommentieren

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealenDealclub hatte ich einmal erwähnt und euch einen Test versprochen. Dealclub ist ein spezielles Schnäppchenportal, welches für jeden User einen individuellen Preis für Notebooks, Computer, Fachbildschirme, und viele weitere technische Produkte, anbietet – soweit, dass es richtig Spaß macht, dort ein Schnäppchen zu machen.

Erster Eindruck und Anmeldung

Dealclub ist freundlich, übersichtlich gestaltet und jeder Bereich des Angebots kann mit 1 bis 2 Klicks aufgerufen werden. Wichtige Informationen über und von Dealclub, wie Kontakt, FAQ, AGBs und Impressum, sind sofort per Klick einsehbar, was die Seriosität von Dealclub erheblich verbessert – im Gegensatz zu manch anderen Internetangeboten, welche echte Schnäppchen dem potenziellen Kunden versprechen. Diese sich dann meist als überteuert herausstellen, oder einen teuren Haken haben.

Die Seriosität von Dealclub wird dadurch unterstreicht, dass hinter Dealclub eine bekannte elektronische Konsumartikel-Marke steht, die landläufig auch als Hausmarke für Technik der Discount-Brüder Albrecht bekannt ist.

Um auf Dealclub mitzumachen, müsst Ihr euch anmelden. Dazu sind die wichtigsten Angaben von Mail, Erstellung eines Passworts und eure Adresse wichtig. Dabei könnt Ihr auch einen Newsletter bestellen, der noch wichtig ist – erkläre ich später.

Mitmachen und richtigen Preis dealen – den BigDeal schaffen

Nach der Anmeldung, könnt Ihr dann beim dealen um Produkte und passenden Verkaufspreis mitmachen. Der Kern vom Dealen auf Dealclub ist Zeit und ein guter Preis.

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

Auf der Startseite von Clubdeal werden aktuelle Produkte zum dealen angeboten

Die aktuellen Produkte zum Dealen werden euch auf der Startseite präsentiert, in der Regel 8 Produkte. Der HOTDEAL kann immer ein Produkt sein, wo es den meisten Preisnachlass gibt. Somit ist dieses Produkt immer mit einem BigDeal zu bekommen. Her lohnt es sich immer, auf die Prozentwerte (bis zu xx %) zu schauen.

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

Produktbewertung (1), Menge auf Lager (2), Useranzahl die das Produkt ansehen im Moment (3), Per Mail senden oder mit Twitter / Facebook verteilen (4), Kommentare lesen und schreiben (5), Produkteigenschaften lesen (6) und Produktfenster schließen (7).

Wenn Ihr ein Produkt anklickt, dann bekommt Ihr die Möglichkeit alles näheres darüber zu erfahren. Vieles hier ist selbsterklärend und sollte für erfahrene Onlinenutzer kein Problem darstellen.

Der spannende Bigdeal oder die 33 Sekunden zum Super-Schnäppchen

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

Um den Sekundencounter zu starten, müsst Ihr auf "zeig's mir" klicken.

Der Kern von Dealclub ist der Bigdeal und damit das Superschnäppchen, welches für jeden von Euch nur 33 Sekunden gibt und somit nur in den 33 Sekunden annehmen könnt. Sind die 33 Sekunden abgelaufen, dann  bekommt Ihr noch eine letzte Chance für einen Deal. Dieser Preis wird euch dann ohne Zeitschranke angezeigt, solange ihr das Produkt nicht wegklickt.

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

In den laufenden 33 Sekunden könnt Ihr das Produkt zum angezeigten Preis in euren Warenkorb befördern.

Habt Ihr euch für einen Deal entschieden und das Preisangebot angenommen, findet Ihr euren Einkauf im Warenkorb. Jetzt könnt Ihr noch weitere Deals abschließen und somit die Versandkosten (i.H.v. 5,95) für weitere Deals sparen. Um den Einkauf abzuschließen, solltet ihr euch nicht zu viel Zeit lassen, da nach 15 Minuten euer Warenkorb automatisch gelehrt wird und somit eure Deals und Einkäufe hinfällig sind. Für die Grenze der 15 Minuten, zeigt euch das System im Bereich des  Warenkorbs einen Warenkorbcounter an.

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

Sind die 33 Sekunden abgelaufen, dann bekommt ihr noch eine "Last Chance" und einen guten Preis angeboten.

Also achtet immer auf die Zeit. Der eigentliche Kaufvertrag findet erst mit Abschluss an der Kasse statt. Auf der anderen Seite haben die 15 Minuten den Vorteil, dass Ihr vom Deal noch zurücktreten könnt, wenn Ihr die 15 Minuten einfach verstreichen lässt.

Beachten solltet Ihr, dass jedes Produktangebot nur einmal für euch gibt, ebenso jeder Kauf von einem Produkt nur einmal.

Dealcode’s dank Twitter und Facebook bekommen

Eine weitere Möglichkeit einen BigDeal zu bekommen ist, wenn Ihr Dealclub auf Twitter und Facebook verfolgt. In regelmäßigen Abständen werden Angebote mit einem Dealcode verlinkt, womit Ihr nochmals eine Chance habt, auf einen BigDeal und ein Super-Schnäppchen zu machen, bis das Angebot abgelaufen oder ausverkauft ist.

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

Einen aktuellen Dealcode für einen BigDeal könnt ihr auf Twitter und Facebook bekommen.

Wenn ein Produkt auf der Startseite von Dealclub ausverkauft ist, rückt ein weiteres Produkt aus der Warteschlange nach. Ihr könnt jederzeit nachsehen, welche Produkte auf der Warteschlange befinden. Ebenso könnt Ihr einen Blick auf die Ausverkauften werfen.

Verkaufsrunden und Ankündigungsphase

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

Wann die aktuelle Verkaufsrunde endet, könnt Ihr anhand des Counter erkennen. Ist dieser abgelaufen, fängt eine neue Ankündigungsphase an.

Der Counter auf allen Seiten, der unübersehbar ist, zeigt euch, dass auf Dealclub – Verkaufsrunden und Ankündigungsphasen gibt. In der Zeit von Verkaufsrunden, könnt Ihr alles machen und dealen, wie erklärt. In der Ankündigungsphase werden Produkte vorgestellt, die in der nächsten Verkaufsrunde zum Dealen angeboten werden.

PC-, Notebook- und Netbook-Schnäppchen kaufen und dealen

In der Ankündigunsphase könnt Ihr Preisangebote machen. Am Counter könnt Ihr erkennen, wann die nächste Verkaufsrunde auf Dealclub läuft.

Der Clou an der Ankündigungsphase ist, dass Ihr als User von Dealclub Preisangebote machen könnt, in dieser Zeit. Ist das Preisangebot für das System in Ordnung, bekommt Ihr den Zuschlag und das Produkt ist euer, soweit Ihr mit euren Warenkorb zur Kasse geht.

Fazit

Dealclub gefällt mir, was man anhand des Beitrages erahnen kann. Einige werden sicher bemängeln, dass nur Produkte der Hausmarke im Dealclub als Angebot gibt, und viel mehr noch, oft nur als B-Ware. Meine Erfahrungen mit der Hausmarke sind sehr positiv – wobei ich den direkten Kundenservice nie gebraucht habe.

Ich halte Dealclub für ausgereift und die Angebote sind gut und akzeptabel. Was mich leider etwas stört, ist die lange Reaktionszeit des direkten Kundenservice von Dealclub. Ich habe vor paar Tagen eine einfache Frage gestellt und diese ist bis heute nicht beantwortet worden. An diesem Punkt müsste der Betreiber von Dealclub noch arbeiten, dann wäre das Gesamtangebot, was Dealclub darstellt, perfekt umgesetzt!

Letzte Überarbeitung – 21.03.2011

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Heinrich sagt:

    Das ist der Beste Beitrag in einem Blog den ich zu Dealclub gelesen habe. Sehr ausführlich, Danke!

    Übringns, hab schon 3 Prosukte von Medion dort gekauft und auch wenn es viel B-Ware ist, alles wirklich super!!!

  2. DaBaller sagt:

    cool! Wenn es keine Probleme bei der rücksendung geben wird, wie es bei comtech der fall ist, dann finde ich den club interessant. Weil so ne Problem möchte ich nicht haben:
    Comtech Problem

    Und hat jemand eine Anhnung, ob der Lüfter des Toshis wirklich so laut istß Ist ja eher subjektiv zu bewerten oder?
    http://www.krass-verpeilt.de/toshiba-satellite-r630-12g-mein-neuer-staubsauer/631

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden