Gesundheitsführer der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands

WirtschaftKommentieren

Für die meisten Menschen – meistens ältere oder gesundheitlich angeschlagene Menschen, sind Großstädte und Ballungsräumen (Ruhrgebiet) im Sommer, oder zu nasskalten Jahreszeit, ein Problem. Ihr Organismus muss leiden und darunter auch ihr Leben, wenn es hart kommt.

Neben bekannten Luftkurorte gibt immer mehr Heilklimatische Kurorte in Deutschland, die nicht nur saubere Luft versprechen, sondern auch mit klima-therapeutischen Gesundheitseinrichtungen und Kliniken sich hervortun. Ein Beispiel für einen heilklimatischen Kurort ist Nümbrecht, was ca. 40 km östlich (Autobahn A4 Richtung Olpe, Abfahrt Gummersbach) von Köln liegt.

Da es nicht nur den heilklimatischen Kurort Nümbrecht gibt, hat der Verbandes der Heilklimatischen Kurorte e.V. einen zentralen Gesundheitsführer mit 55 Heilklimatischen Kurorten in Deutschland im Internet veröffentlicht.

Klimatische Stressfaktoren sind in den 55 Heilklimatischen Kurorten kaum zu finden, stattdessen werden saubere Luft mit einer Mischung aus Schonfaktoren und Klimareizen erfolgreich zur Bekämpfung und Vorbeugung von Krankheiten miteinander kombiniert und erfolgreich eingesetzt.

Heilklimatische Kurorte unterscheiden sich von bekannten Luftkurorten, dass das Heilklima zu therapeutischen Zwecken einsetzbar ist. Es wird permanent überprüft auf Luftreinheit und seine klimatischen Reize, damit seine therapeutische Wirkung bestätigt werden kann. Besonders interessant ist der Aufenthalt im Heilklimatischen Kurort zur Prävention durch Bewegung im Heilklima z.B. zum Aufbau des körpereigenen Immunsystems und zum Ausdauertraining. Dies schätzen vor allem Sportler, die ihre Leistungsfähigkeit und Kondition verbessern möchten.

Im neuen Gesundheitsführer des Verbandes der Heilklimatischen Kurorte in Deutschland e.V. wird die Wirkungsweise der sogenannten Klimatherapie ausführlich in verständlichen Worten erklärt. Außerdem wird jeder Ort im Detail vorgestellt. Der Leser erfährt neben vielen nützlichen Tipps zur sportlichen Freizeitgestaltung, ob und wie die jeweiligen Gemeinden für die Therapie seiner speziellen Krankheit geeignet sind. Da es nahezu in jedem Bundesland einen Heilklimatische Kurort gibt, haben die meisten Menschen in Deutschland die Möglichkeit, sich direkt in ihrer Heimat oder Umgebung zu erholen. Ganz im Sinne der Kurorte ist dies eine besonders umweltfreundliche Form des Tourismus.

Durch den neuen Gesundheitsführer hat man die einfache Möglichkeit über seinen gewählten Kurort direkt schriftliche Information für den nächsten Aktiv-Urlaub bzw. die nächste heilklimatische Kur, durch zentrale Prospektbestellung, per Post zukommen zu lassen. Einzelne Fremdenverkehrsbüro anrufen und anfragen gehört zur Vergangenheit.

Zu den Gesundheitsführer des Heilklimatischen Kurorte e.V geht es hier.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden