Nervende Werbung auf Internetseiten

InternetKommentieren

Immer wieder das gleiche und es werden immer mehr. Die Rede ist von Werbung auf Internetseiten wie ftp.de, Netzeitung oder spiegel.de. Deine gewählte Seite wird geladen und schon haste Werbung auf deiner Mattscheibe, anstatt die geladene Seite zu betrachten. Dann suchst du schnell das X und schon fliegt die nächste Werbung herein. Die auch weggeklickt – fängt plötzlich dein Computer an zu dudeln, weil – nicht schon wieder – Werbung mit Sound anfängt dich zu nerven. Am Ende hast du bis zu drei interaktive Werbebotschaften weggeklickt und dann darf man endlich die Informationen lesen, weswegen man die gewählte eigentlich geladen hast.

Eins darfst du jetzt nicht machen: Anfangen zu blättern und schon hast du die nächste Werbung vor deinen Augen.

Da sage noch einer, Werbung auf Blogs nervt – dann habt ihr noch nie kommerzielle Seiten gelesen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. CeKay sagt:

    Ich verwende seit 2002 ein kleines Programm namens Admuncher. Dieser geniale Werbeblocker gehört zu der Art von Software, die man erst merkt, wenn sie nicht mehr da ist. Es ist bei mit immer eins der ersten Programme nach einer Neuinstallation. Da mich das Teil so sehr begeistert, kümmere ich mich auch um admuncher.de 🙂
    Schau es Dir doch mal unverbindlich an!

  2. Thomas sagt:

    Werbung auf Blogs nervt nur dann, wenn die Anzahl der Werbebuttons, Banners oder dgl. höher ist als der eigentliche Bloginhalt. Ansonsten habe ich nichts gegen Werbung bei Blogs.

    Das von Dir beschriebene Phänomen hat mit „nerven“ schon nichts mehr zu tun, das löst bei mir Flucht aus. Spätestens dann, wenn die aufpoppenden Werbeeinblendungen z.T. gar kein „X“ haben oder dieses so gut verstecken, dass jeder Klickversuch bereits zum Werbeangebot selbst führt.

  3. Apfelknacker sagt:

    Ich finde Werbung auf Blogs auch völlig okay, solange es nicht zu viel ist. Kommerzielle Seiten haben oft Layer-Ads und die nerven gewaltig. Ein Blogger (der noch bei Verstand ist) würde nie Layer-Ads einsetzten, da diese mehr Besucher verscheuchen als sie Geld einbringen.

  4. Alexander sagt:

    Seit ich „AdBlock Plus“ mit „Layerblock“ (beides Firefox-Erweiterungen) nutze, bin ich nahezu werbefrei.

  5. Dani sagt:

    Die Werbung bei solchen Portalen wird immer aufdringlicher.

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden