OpenOffice.org 3.0 – Ein großes Update

Computer / Hardware, Open SourceKommentieren

Seit heute steht das große Update von Open Office in deutscher Ausgabe zur Verfügung. Das kostenlose OpenOffice.org 3.0 wurde in vielen Details verbessert. Windows Nutzer sollten es sofort an dem übersichtlichen Startcenter erkennen könne, dass sich vieles bei der kostenlose Office-Suite verbessert hat. Der Umstieg von Microsofts Office sollte nun vielfach einfacher sein, als bei der vorhergegangenen Version von OpenOffice.org.

Beim Öffnen der Dateiformaten von Microsoft Office 2007 sollte es nun keine Probleme mehr geben. Das Importieren von Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen mit den Formaten – DOCX, XLXS und PPTX geht fehlerlos. Leider kann OpenOffice nur die Formate öffnen und nicht schreiben. Die Schuld ist dabei bei Microsoft zu suchen, da Patente die Foramte schützen – wenn meine Informationen richtig sind.

Dagegen kann OpenOffice das Open Document Format (ODF) in Version 1.2 öffnen und schreiben. Dieses Format unterstützt Microsoft Office 2007 ab dem Service Pack 2 (SP 2) auch.

Damit sollte ein Datenaustausch zwischen aktueller Ausgabe von Office und OpenOffice und zurück, keine Hürde mehr sein – was sicher für beide Seiten von Vorteil ist.

Neuerungen im Detail (mit kurzem Video) bei golem

Sun PDF Import Extension

Neben dem Exportieren als PDF- Datei bzw. Dokument ist es mit dem Sun PDF Import Extension auch möglich, PDF-Dateien und Dokumente in OpenOffice 3.0 zu importieren. Dafür muss die genannte PDF-Erweiterung über den Extension Manager (unter Menü Extras) installiert werden. Nach der Installation lassen sich PDF-Dokumente in Draw und Impress importieren und bearbeiten. Leider nicht in Writer oder Calc, was vielleicht noch kommen wird, da sich Sun’s PDF Import Extension noch im Beta-Status befindet.

Download von OpenOffice.org 3.0 (Mirror Aachen)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Richard sagt:

    Ich bin zwar sehr überzeugt von OpenSource Lösungen, jedoch birgt die Version 3 viel zu viel Fehler und hängt leider mit den Kommerziellen Produkten auf mancher Linie weit hinterher, was sehr bedauerlich ist.

    Wie seht Ihr das?

  2. Martin sagt:

    Mit welchem kommerziellem Produkt?

  3. frank sagt:

    OpenOffice.org fehlen z.B. bei Calc im Vergleich zu Excel ein paar komfortable Kurzfunktionen, an die man sich gewöhnt hat. Das Verschieben von Zellen ist z.B. schwieriger.

    Andererseits ist der gesamte Menüaufbau nach meiner Meinung konsistenter. Unter Format stelle ich alle Formate ein, auch das der Seite. Base versteht mehr db-Formate. Ein Math-Programm habe ich woanders nicht gefunden.

    OpenOffice.org ist frei erhältlich, funktioniert sehr ordentlich, erfüllt alle meine Bedürfnisse, hat somit ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis.

    Wer für ein paar Extras bei proprietärer Software und Bedienungskonzepten (auch wenn man Microsoft wohlwollend als standardgebend ansieht, ich vergebe diesen Punkt nicht) 500 Euro ausgeben mag, kann das weiterhin tun, habe ich mangels guter Alternativen auch lange und gerne getan.
    Aber mit OpenOffice.org 3 ist der Punkt zum Parallelbetrieb und Umstieg für mich erreicht. Das MS-Office Formate etwas schneller sind als die wirklich offenen (die von MS sind es nicht, auch wenn sie so heißen), fällt mir kaum auf und ist sicher der Optimierung am eigenen OS geschuldet.

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Pingback von Open Office 3.0 raus - OpenOffice, Office, Dateien, Version, Writer, Beta-Status, Draw, Impress - Heimspiel

    […] Infos gibt es bei Dimido; außerdem offiziell vom 21. bis 24. Oktober auf der Systems in München in Halle B2, Stand […]

  2. Pingback von OpenOffice 3.0 ist erschienen | der starke Blog

    […] ist endlich die Möglichkeit gegeben die neueren Office Formate wie xlsx usw zu öffnen.  Schreiben ist jedoch noch nicht möglich. Aber das Lesen ist bereits eine gute Entwicklung, da […]

  3. Pingback von Opensource-DVD 11.0 - Freie Software-Sammlung auf DVD | DimidoBlog

    […] Sammlungen eignen sich für einen Überblick von freier Software. Da OpenOffice.org 3.0 erschienen ist, wurde auch der Opensource-DVD ein Update gespendet. Neben dem freiem Office-Packet […]

  4. Pingback von OpenOffice.org 2.4.2 behebt Fehler | DimidoBlog

    […] OpenOffice.org 3.0 bekam die 2er-Reihe noch ein Sicherheitsupdate, da diese Ausgabe der freien, kostenlosen […]



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden