Fünf Jahre Windows 10

Software, WindowsKommentieren

Windowss 10 EnterpriseDie Erfolgsgeschichte von Windows ist legendär. Als das Betriebssystem 1985 auf den Markt kam, konnte sich wohl kaum einer vorstellen, welchen Siegeszug Computer in den kommenden Jahren antreten würden, sowohl im geschäftlichen, als auch im privaten Bereich. Windows 10 hat in diesem Jahr bereits seinen fünften „Geburtstag“ gefeiert, Zeit ein Resümee zu ziehen und die Vorteile von Windows 10 zu beleuchten.

Physischer Verkauf weiter rückläufig

Der physische Verkauf von Betriebssystemen ist genau wie der generelle Verkauf von physischen Spielen, Filmen oder Tonträgern weiterhin rückläufig. Mittlerweile wird Windows zunehmend öfter auch Online gekauft, genauer gesagt nur der Produktschlüssel, etwa von Windows 10 Enterprise. Die eigentliche Software wird dabei aus dem Internet geladen und mit dem Produktschlüssel aktiviert. Im Gegensatz zu physischen Versionen hat dies keinerlei Einschränkungen. Man kann gespannt sein, wann Microsoft eine neue Version von Windows vorstellt und wie lange sich Windows 10 noch halten wird.

Offen für die Cloud

Alle die mit Windows schon einige Jahrzehnte vertraut sind, konnten mit der Einführung von Windows 10 am 29. Juli 2015 einige gravierende Veränderungen feststellen und das nicht nur im Design. Während Microsoft Jahrzehnte lang streng darauf geachtet hatte alle seine Produkte fest auf den Nutzersystemen zu verankern, öffnete es sich mit Windows 10 erstmals für die Cloud. Eine immer steigende Anzahl von Funktionen ist mittlerweile auf eine Verbindung zur Cloud angewiesen. Vor allem Mietansätze wie Microsoft 365 erfreuen sich steigenden Nutzerzahlen. Darüber hinaus setzt Microsoft auch bei der Speicherung von Umgebungs- oder Nutzerdaten auf Cloud-Dienste. Der eigens hierfür entwickelte Dienst Onedrive lässt sich nahtlos in Windows 10 integrieren. Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Cloud Diensten, war diese Entscheidung von Microsoft durchaus richtig.

Intuitives Design

In früheren Jahrzehnten ging Microsoft mit Windows immer einen sehr eigenständigen Weg, insbesondere was das Design betrifft. Mit Windows 10 integrierte Microsoft erstmals das sogenannte Kachelsystem, was Nutzern eher von Apple bekannt gewesen ist. Somit stellt Windows 10 eine Art Best-Practice Beispiel aller auf dem Markt erhältlicher Systeme dar und erlaubt Nutzern eine sehr innovative Steuerung durch die Menüs. Alteingesessene Windows Nutzer mussten sich allerdings erst an die neue Optik und Navigation gewöhnen.

Kompatibel für Tablets und Convertibles

Im Zuge der immer weiter verbreiteten Nutzung von mobilen Endgeräten hat sich Microsoft dazu entschlossen, Windows 10 auch für Tablets und Convertibles kompatibel zu machen. Auf diesen und anderen Geräten mit entsprechender Hardware können sich Nutzer mit Windows Hello anmelden. Neben biometrischen Methoden wie Gesichtserkennung oder Fingerabdruck erhöht die Multi-Faktor-Autentifizierung die Anmeldesicherheit zusätzlich.

Regelmäßige Updates und Datenschutz

Ebenfalls um die Sicherheit zu erhöhen hat Microsoft seit Windows 10 regelmäßige Updates eingeführt. In der Vergangenheit hat dies allerdings zu einigen Fehlern geführt, da die Updates zum Teil Bugs enthielten. Die Updates sind somit einer der größten Kritikpunkte an Windows 10, dennoch stellen sie sicher, dass Nutzer immer auf ein aktuelles System zugreifen können. Darüber hinaus hat sich Microsoft bei Windows 10 in besonderem Maße der Datensicherheit gewidmet, was sich insbesondere in einem integrierten Geräte- und Identifikationsschutz, zahlreichen Verbesserungen um Datenverlust zu vermeiden sowie in einem eingebauten Malware-Schutz bemerkbar macht. Antiviren Apps sind prinzipiell durch den Windows Defender unnötig geworden.



Dimito.de per RSS-Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2020 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden