Google macht RSS-Reader zu

Internet, Linux / Ubuntu, Open Source, WindowsKommentieren

Google macht den RSS-Dienst Google Reader zu und viele Millionen Nutzer müssen jetzt nach einer Alternative suchen, um ihre Sammlung an Newsfeeds zu verfolgen und verwalten.

Google macht RSS-Reader zu

Seit 2005 bietet Google den Google Reader an. Damit konnte man RSS-Newsfeed in einem Online-Reader verwalten und News verfolgen, ohne eine zusätzliche Software auf dem eigenen Computer zu installieren.

Jetzt wird jedem Nutzer von diesem Dienst von Google mitgeteilt, dass der Google Reader nur noch bis zum Sommer zur Verfügung steht und ersatzlos eingestellt wird.

Erste Alternative zum Google Reader könnte der plattformunabhängiger Newsreader RSSOwL sein, den es für Windows, Linux und Mac OS gibt und frei genutzt werden kann, da er unter Open Source steht.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden