gulli: Wechsel von typo3 zu WordPress

Internet, WordpressKommentieren

Eines der renommiertesten Internet-News-Boards wechselt seine Plattform von typo3 zu WordPress. WordPress entwickelt sich in letzten Monaten zu einer ernsthaften Konkurrenz zu existierenden großen CM-Systemen. Ich selber baue gerade eine kleine, private Internetseite auf, die als CMS WordPress einsetzt. Grund dafür ist nicht nur dir Einfachheit, meine Erfahrung und die vielen unzähligen Plugins – sonders dass Joomla einfach nicht zu potte kommt, was die Weiterentwicklung betrifft.

Sehr interessant ist der Plattformwechsel von gulli, da es zeigen wird, wie sich das doch kleine, einfache WordPress, was mal als reines Blog-System gedacht war, in großen Dimensionen eines News-Portals schlagen wird.

Zur Zeit ist vom Wechsel im Frontend noch nicht zu sehen. Das Backend soll produktiv im Einsatz sein. Da gulli bei Null angefangen hat, sollen Neuentwicklungen allen WordPress-Anwendern zu gute kommen, da die selbstentwickelten Plugins veröffentlicht werden.

Typo3 ist sicher ein sehr gutes CMS, ich kenne es nicht genauer. Alternativen beleben die Entwicklung und auch das Geschäft.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden