Das schlechte HP TouchPad und der Kaufrausch für 99 Euro

Computer / Hardware, Mobile / Tablet, Shopping, WirtschaftKommentieren

Erst wollte es keiner haben, dann kostet es nur noch 99 Euro und schon wollten es alle doch haben! Die Rede ist vom HP TouchPad, welches Tablet-PC, dass in Konkurrenz zum IPad 2 von Apple steht. Nach dem Ende vom TouchPad bei HP, gab es das doch verhasste TouchPad von Hewlett-Packard zum super Preis, für einige Minuten nur!

Bei Hewlett-Packard ausverkauft - HP Touchpad ab 99 Euro das Gerät

Abgesehen, dass ich ein Fän des TouchPad von Hewlett-Packard bin, weil ich es nur 5 Minuten in der Hand haben durfte, wundert es mich doch sehr, dass das Pad plötzlich soviele Freunde bekommt und die Online-Shops geplündert werden. Liegt es jetzt nur an dem Kaufrausch? Nur 99 Euro? Einfach der Preis?

Wenn es nur der Preis war, dann muss ich einfach argumentieren: Wenn du gegen Apple’s IPad ankommen willst, muss du dein dein Pad für 199 Euro anbieten! Wahrscheinlich würde das auch real gehen – da die Geräte allesamt in China produziert werden und nicht viel teurer sind, als die günstigsten Netbooks in der Herstellung!?!

Was wir daraus Lernen? Ein Tablet-PC will jeder haben, nur der Preis muss stimmen 😉

P.S: Ich habe leider kein TouchPad bekommen!



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden