Microsoft zahlt 200 Millionen US-Dollar für VPN-Patente

WirtschaftKommentieren

Microsoft zahlt mal wieder. Microsoft hat den Patentstreit mit VirnetX außergerichtlich beigelegt, und darf die beanstandeten Patente (VPN-Technologien) nun weiternutzen, als Nutzungsrecht. Dafür hat Microsoft 200 Mio. US-Dollar bezahlen müssen, umgerechten ca. 150 Euro (je nach aktuellen Kurs) und ist damit wieder einmal mit blauen Augen davon gekommen.

via heise


Dimito.de per RSS-Feed

Kommentare:

  1. Sven sagt:

    Dann würde ich es in Euro bezahlen, da spart man ja ein paar Millionen 😉 Aber ich bin mir sicher du hast nur ein Wort vergessen 😉

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden