Arcor und YouPorn vs. Zensur und Jugendschutz

Internet, MeinungenKommentieren

Die Hälfte des Internets, wenn nicht mehr, beschäftigt sich mit dem Thema Sex in allen Abwandlungen. Ist es dann schlimm, wenn YouPorn von einem Internet-Dienstleister blockiert wird? Nein, ist es nicht und im Grunde fällt es bei den Massen von Angebote auch nicht auf, dass ein Angebot fehlt. Die Bewertung zu YouPorn inhaltsmäßig überlasse ich mal anderen. Außer Traffic bringt YouPorn einem nichts, als Blogger.

Der Zugangsschutz ist ein Witz

Das ist genau der Knackpunkt und ihr muss der Jugendschutz greifen. Wenn die Betreiber eines internationalen Sex-Portals, denn nichts anderes ist YouPorn, den Jugendschutz nicht realisiert, muss es national geregelt werden und eine allgemeine Sperrung möglich sein. Dies ist keine Zensur oder ähnliches. Zensur betrifft die freie Meinungsäußerung und hat YouPorn was mit freier Meinung zu tuhen? Vielleicht was von freie Liebe? Wobei ich darunter was anderes verstehe. Beides also Nein!

Schlussendlich sollten auch andere Internetdienstleister dem Vorbild Arcor folgen und YouPorn sperren. Dumm nur, dass Arcor dies nicht aus Jugendschutzgründen tat, sondern weil das Landgericht Frankfurt eine einstweilige Verfügung erlassen hat. Ach…, ein weiteres Argument, dass es keine Zensur ist!

Schade nur, dass ein Teil der Internetgemeinde (siehe Kommentare und Trackbacks bei Golem) Zensur und Jugendschutz in ihrer rechtlichen Bedeutung nicht kennen.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden