Europäische Union: Update-Pflicht für Smartphones

Medien, WirtschaftKommentieren

Smartphone Nokia 5.4Neues von der Europäische Union. Update-Pflicht für Smartphones soll kommen.

Diese Regel und Weitere sollen ab 2023 in Europäische Union für Hersteller von Smartphones, Tablets und mobile Geräte gelten. Gleichzeitig werden neue Energielabels, Umweltfreundlichkeit und Verfügbarkeit von Ersatz-Teile geregelt.

So sollen Hersteller mindestens für fünf Jahre verpflichtet werden, kostenlose Sicherheitsupdates zu liefern. Auch kostenlose Funktionsupdates werden verpflichtend – hier nur für drei Jahre.

Interessant bei festverbauten Akkus soll es die Vorschrift geben, dass nun 1000 Ladezyklen für die Lebensdauer vorgeben sind, bei den Wechsel-Akkus sind es nur 500 Ladezyklen, bei 80 Prozent der originalen Ladekapazität vom jeweiligem Akku.

Auch die Versorgung von Ersatzteilen soll nun geregelt werden. So sollen die Hersteller verpflichtet werden, alle wesentlichen Komponenten von mobilen Geräte für fünf Jahre vorzuhalten. Damit gibt es gleichzeitig eine Verplichtung zur Reparierbarkeit.

Quelle: EU



Dimito.de per RSS-Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2021 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden