Flickr – kostenloser Speicherplatz auf 1000 Bilder limitiert

Internet, WirtschaftKommentieren

Flickr - kostenloser SpeicherplatzSchlechte News von Flickr. Auf der bekannten Fotoplattform Flickr ist ab Januar 2019 der Speicherplatz für die eigenen Fotos auf 1000 Bildern limitiert, soweit man nicht rund 50 Dollar im Jahr für einen unbegrenzten Speicherplatz auf Flickr bezahlt.
Der Wandel vom ehemaligen kostenlosen Dienst ist begründet in der Übernahme durch den Fotodienst Smugmug.

Smugmug übernahm im Frühjahr 2018 den kostenlosen Fotodienst Flickr, der bis dato zum Yahoo-Imperium gehörte. Vor Jahren setzten die Betreiber von Flickr den kostenlosen Speicherplatz auf einen Terabyte hoch, als andere Fotodienste gerade 50 Gigabyte anboten. Nun gibt es den großen Wandel bei Flickr.

Die Grenze von 1000 Bildern wird ab 8. Januar 2019 gelten. Also noch ausreichen Zeit, um die eigenen Fotos von der Fotoplattform Flickr zu nehmen oder zu löschen. Fragwürdig ist der Stellenwert von Flickr im Internet, wenn Flickr nur noch ein Premium-Produkt sein wird, wo Hobby-Fotografen keine Fotos mehr hochladen könnten.

Als Hobby-Fotograf werde ich meine Fotos von der Fotoplattform nehmen. Ist zwar schade, aber hat auch den Vorteil, dass ich mir überlegen kann, ob ich meinen Fotos nicht selber auf meinem Internet-Server lade und dort veröffentliche. Als Alternative zu Flickr könnten kostenlose Angebote von Google und Amazon herhalten. Aber, Flickr hatte im Internet einen Stellenwert unter Fotografen. Damit ist künftig schluss.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden