Sicherheitslücke im VLC Media Player 1.1.12 und älter

Linux / Ubuntu, Open Source, WindowsKommentieren

Der beliebte Open Source VLC Media Player enthält eine Sicherheitslücke, über die Angreifer das Betriebssystem mit Schadcode infizieren können. Die Sicherheitslücke betrifft alle Versionen des VLC Media Player 1.1.12 und älter. Letzte Windows-Version ist 1.1.11.

Die Sicherheitslücke ist Teil einer Programm-Bibliothek, die für das Abspielen von Dateien im TiVo-Video-Format zuständig ist (libty-plugin.*). Eine infizierte Video-Datei könnte den VLC Media Player zum Absturz bringen und auch das Betriebssystem infizieren.

Die Entwickler-Community arbeitet für ein Update auf 1.1.13, welches auch weitere Sicherheitslücken beseitigen soll. Einen endgültigen Zeitpunkt für die Veröffentlichung gibt die Entwickler-Community bisher nicht bekannt. Bis es soweit ist, sollte man libty_plugin.dll im Plugin-Verzeichnis seiner Installation von VLC Media Player löschen.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden