Wegen Tattoo-Selfies verklagt werden?

Internet, MedienKommentieren

Selfies und Facebook gehören heute einfach zusammen, wie Butter und Brot. Wer nun sein Tattoo bei seinem Selfie im Focus fotografiert, könnte gegen Urheberrechte vom Tätowierer verstoßen, meint ein Anwalt aus Mainz.

Urheberrechte: Wegen Tattoo-Selfies verklagt werden?

Laut Anwalt Karsten Gulden könnten Fotos im Internet vom eigenen Tattoo auf der Haut gegen die Rechte von Bildende Kunst – also Urheberrechte des Tätowierers, verstoßen. Zwar hätte man für das Stechen des Tattos bezahlt, somit auch das Recht am eigenen Tattoo, inklusive das Motiv zu fotografieren und in gedruckter Form zu verbreiten, aber nicht es online zu stellen.

Der erwähnte Anwalt empfiehlt den Trägern von Tattoos, im Vorhinein mit dem Tätowierer darüber schriftlich zu einigen, ob das (künftige) Tattoo auch im Internet veröffentlicht werden darf.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden