Wehr- und Zivildienst trotz Selbständigkeit

WirtschaftKommentieren

Wer meint, er könne sich, durch seine eigene Firma, vor der allgemeinen Wehrpflicht drücken, liegt weiterhin falsch, nach der aktuellen Entscheidung des VG Koblenz. Der Betroffene wurde als Kriegsdienstverweigerer anerkannt, drei Monate vor Firmengründung und so hätte der Jungunternehmer seine Abwesenheit einplanen müssen. Auch spätere Einflüsse wie Tod des Vaters und alleiniger Verdiener der Familie zähle nicht und so muss der Jungunternehmer die Einberufung zum Wehr- bzw. Ersatzdienst einplanen und nachkommen. Auch die Befürchtung einer Insolvenz, kann nicht als Begründung für eine Befreiung vom Wehrdienst herangezogen werden. Gegen das Urteil (Az.: 7 L 54/08.KO) kann kein Einspruch erhoben werden und somit ist es rechtskräftig.

Mein Tipp: Bombardiert den Petitionsausschuss des deutschen Bundestag. Vielleicht hilft es 😉



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden