MODx – Ein weiteres Open Source CMS

Open Source, WebdesignKommentieren

modx cms - screenshotNachdem ich einige Blicke auf Typo3 geworfen habe und – seit dem – auf meinem Test-Server im Einsatz ist, bin ich über ein weiteres CMS im Internet gestolpert. Dieses CMS nennt sich MODx.

Die Zielgruppe von MODx sollen Webseiten-Betreiber und Nutzer sein, die mit diesem CMS Webinhalte verwalten – wär hatte dies gedacht! Ich hab es mal aufgespielt und stellte fest, dass es sich an eher professionelle Webseiten-Betreiber wendet, die gute Kenntnisse von xHTML und CSS, und wenn nicht auch PHP und Co, besitzen.

Im Grunde ist es ein weiteres CMS und man muss nicht gerade die Vorteile von CMS herausstellen. Denn…, eigentlich sollte ein CMS – wie wir es kennen, bestimmte Voraussetzungen mitbringen, ohne das man diese speziell hervorheben muss, auf seinen Webseiten. Ein CMS ist im Grunde ein CMS. Danach kommen Abwandlungen wie WordPress und weitere Blogsysteme.

Für mich, als Vergleich zu Joomla und Co, würde ich Typo3 dem MODx vorziehen, da Typo3 sehr dokumentiert ist und flexibler für die eigenen Anforderungen anzupassen ist. Interessant für mich, ist die weitere Entwicklung die MODx und vielleicht werde ich meine Meinung über dieses CMS mal ändern, wenn ich es im produktivem Einsatz kennengelernt habe.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden