Browser: Opera 10.54 veröffentlicht

Freeware, Linux / Ubuntu, WindowsKommentieren

Neben Firefox nutze ich auch den kostenlosen Internet Browser Opera. Dieser ist heute in neuer Version veröffentlicht worden. Bei Opera 10.54 handel es sich um ein Sicherheits-Update, welches seinen Schwerpunkt auf Windows hat, siehe changelogs.

Opera Desktop Browser

Opera Desktop Browser 10.54 unter Windows 7 im Einsatz. Opera ist Freeware und kann frei genutzt werden

Bei Opera spricht man auch vom Opera Desktop Browser. Grund ist die Tatsache, dass Opera nicht nur ein Browser ist, wie Mozilla Firefox und Microsoft Internet Explorer, sondern eine Internet Suite mit Mail-Client )mit News und RSS-Modulen) IRC-Client und Entwicklungsumgebung (Dragonfly).

——————–

Download: Opera 10.54

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Sponski sagt:

    Yep, habe jetzt vom Firefox zu Opera 10.54 gewechselt, obwohl ich jahrelanger Firefox-Verfechter war und eigentlich seit Version 0.9, glaube ich, nichts anderes benutzt habe. Allerdings hat mir die neue Version 3.6.4 ziemliche Fehler verursacht, was an dem neuen „Absturz-Schutz“ liegt, in dem Flash-Plugin und dergleichen quasi „isoliert“ laufen. Bei mir war aber das Gegenteil der Fall, und der Browser ist nicht stabiler, sondern instabiler geworden. Und nachdem ich zuletzt die Versionen 10.01, 10.10 und 10.51 des Browsers aus Norwegen getestet hatte und doch recht angetan davon war, bin ich mit Nummer 10.54 nun komplett auf den Norweger umgestiegen! Auch mit dem Mailmodul „M2“ komme ich eigentlich so gut klar wie mit Thunderbird, und mittlerweile finde ich es sogar sehr praktisch, eine Suite zu benutzen. Als FF-User hatte ich natürlich diverse „Ansprüche“, die durch Erweiterungen wie „Tab Mix Plus“, „Adblock Plus“, „Stylish“ und diversen andere entstanden sind – aber mit Opera habe ich die alle abgedeckt, auch wenn das ein oder andere nicht ganz so bequem und individuell konfigurierbar ist wie beim Fuchs. Was mir beim Opera aber besser gefällt, ist die Performance, die sich schon bemerkbar macht. Ich bin jedenfalls froh, dass ich diesen „Software-Switch“ nun gemacht habe, und ich hoffe, dass sich der norwegische Browser auch weiterhin so positiv entwickelt.

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden