Internet Provider und ihre Bandbreitenmärchen

MedienKommentieren

Ich bin ein zufriedener Kunde meines Telefon- und Internet-Providers NetCologne. Nur das DSL-Modem ist der größte scheiß – den die ganze Branche zu bieten hat. Zum Glück gibt es Produkte von AVM auch so zu kaufen 😉

Neben NetCologne hätte ich auch die Möglichkeit, andere Internet-Provider – neben der Deutschen Telekom – für meine Internetverbindungen zu wählen. Letzte Zeit höre ich aber immer wieder von tollen DSL-Bandbreiten, die es in Wirklichkeit nicht gibt (Beitrag von Freetagger). Gut, bei NetCologne habe ich zwar nur 2T als Flat, aber ich könnte bis zu 16T bestellen. Erstmal hindert mich der Preis daran – als Student muss man halt auf das Geld achten, und zusätzlich die erwähnten Versprechungen von Bandbreiten.

Diese Bandbreitenmärchen sind nicht neu, wie die aktuelle TV-Ausgabe der C’t im hessischen Fernsehen berichtet. Die Sendung bzw. die Berichte kann man sich als Video ansehen. (Finde ich sehr gut, hab ja Rundfunkgebühren bezahlt)



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden