Karneval in Köln – NEIN DANKE

MeinungenKommentieren

Als Kind fand ich Karneval toll! Okay man feierte im Kindergarten und in der Grundschule. War ganz okay und auch witzig. Dann kam ein Sturm und dann noch Irak-Krieg und danach hatte ich auf Karneval keine Lust mehr!

Persönlich ist das Verkleiden ja ganz witzig, aber der Rest? Nun gut, Kamelle fangen ist ja noch was, wenn man als Kind denkt, und dann? Ja, jetzt kommt einfach mein Problem mit dem Karneval und ich gehe niemals zum Lachen in den Keller.

Nein, was mich einfach stört, ist dieser Verbrauch an alkoholischen Getränken und Menschen, die ihren Alltag so über Bord werfen, dass sie in fremden Betten aufwachen und so verhalten, als wäre nix gewesen. Danach ziehen diese Menschen ihre Ehering wieder an und und und…

Sorry, dieses hirnlose Verhalten von angeblich Erwachsene Menschen störte mich schon als 11jähriger und heute noch mehr. Ich habe einfach keine Lust mehr, Menschen zu erklären, dass ich nix mit Alkohol zu tuhen hab. Ich trinke halt auf einem Weihnachtmarkt auch Kakao oder Kinderpunsch und muss mir doofe Witze anhören. Aber ich muss keinem Erklären: “Ich drinke kene mit!”

Dann noch diese Vereine, ich krieg das Kotzen. Als Mitmensch verlangen diese Typen noch Verständnis für ihre Vereine und es wäre doch Kultur?!? Auch wäre es doch voll witzig? Okay, wenn man am Sitzungs-Eingang sein Gehirn abgibt und so tut, als wäre man 13 und alles wäre witzig, vielleicht! Da sage mir noch einer, die Jugend hätte keine Vorbilder! Woher auch!!! Solche erwachsen Menschen, die nur noch über sexistische Witze der untersten Schublade lachen können?

Nein, Karneval in Köln ist nicht witzig, sondern sau dämlich! Die Kamelle sind doch nur die Belohnung, dass Menschen dem Prinz zuwinken und dem “Zoch” folgen. Denn ohne Kamelle, käme keiner zu Euch!



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden