Irgendwie an Trümmerfrauen erinnert

MeinungenKommentieren

Hochwasser in DeutschlandIn den letzten Wochen war ich bei Freunden in den Trümmergebieten am Werk, in jeder möglichen freien Stunde. Eine interessante Erfahrung, wenn man selbst nicht betroffen ist, kann man über den “Dingen” stehen, anpacken, helfen und auch nette Worte finden. Bisher kannte ich solche Trümmergebiete nur aus Köln nach dem Krieg, dank Schulfernsehen, Familien-Fotos und der Sendung mit der Maus.

Die TV-Bilder geben die Lage teilweise sehr verzehrt wieder. Auch Interpretationen von Journalisten gehen an der Realität vorbei – besonders die Interpretationen von Nicht-Trümmerfrauen zur den Lagen in den betroffenen Gebieten sind interessant bis hin zur Realitätsferne.

Teilweise sind Dörfer und Gemeinden in das Mittelalter zurückgefallen, würde ich mir erlauben festzustellen. Erfreulich ist, dass an einige Stellen interessantes Bundeswehr-Equipment, welches man nur von Erzählungen her kennt, zum Einsatz kommt. Es ist toll, dass das Equipment gibt!

Wir Trümmerfrauen hatten auch Spaß – wir sind lebensfrohe Rheinländer, Katholiken die bei Beerdigungen Lachen und Feiern – und auch doofe Witze reißen aus Übermüdung, wenn unpassender Art und Weise – TV-Kameras und Affen ihre Bilder erstellen, und die Komik nicht verstehen wollen – also Laschet können wir viel besser!

Kurzum, es war eine interessante Erfahrung als Trümmerfrau in den letzten Wochen.



Dimito.de per RSS-Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2021 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden