Linux Mint 20 – Beliebtes Ubuntu-Derivat auf Basis von Ubuntu 20.04 LTS

Linux / Ubuntu, SoftwareKommentieren

Linux Mint 20Nachdem Ubuntu 20.04 LTS vor Kurzem erschienen ist, folgen mit kleinem Abstand dessen Derivate. Darunter beliebt ist Linux Mint, welches nun als Linux Mint 20 erschienen ist und seinen Augenmerk auf dem Desktop setzt.

Version 20 liefert Updates für alle Komponenten von Linux Mint und erscheint in drei Varianten – Cinnamon, MATE sowie Xfce.

Die grundlegende Veränderung bei Linux Mint ist 64-Bit. Wie bei Ubuntu gibt es Linux Mint nur noch als 64-Bit-Ausgaben. Viele Linux Distributionen folgen diesem Trend seit Langem und so erscheinen alle neueren Ausgaben von Linux unter der Grundlage von 64-Bit.

Wie bei Ubuntu hat sich die Paketverwaltung von Linux Mint verändert. War es früher mal so, dass man auch unter Linux Mint die Paketverwaltung über Ubuntu Software verwaltete, kommt diese jetzt als Snap. Snap? Einfacher wird es nicht!

Zwar sollen .deb-Paketen weiterhin installierbar sein, aber die neue Möglichkeit dauert bei meinem ersten Versuchen erheblich länger. Ob dies als nutzerfreundlich angesehen werden kann, bleibt mal Abzuwarten! Ich fand den Ubuntu Software Store besser, besonders für Einsteiger!

In der Praxis sollte die Paketverwaltung von den Entwicklern nochmals angeschaut werden, denn für mich war die einfache Installation und die Paketverwaltung von Ubuntu bzw. Linux Mint eine fürsprechende Eigenschaft dieser Linux-Distributionen.

Downloads: Linux Mint



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden