Neue Musik- und Film-Tauschbörse Valz mit Borg-Proxy

Open SourceKommentieren

Seit einigen Wochen, gibt es im Internet ein neues Filesharing-Tauschnetzwerk Valz, die den Musik- und Film-Verlage neuen Schrecken einjagen wird, da Anbieter und Downloader nicht mehr einzel zugeordnet werden können und somit die IP-Adresse von Providern unbrauchbar sind. Der Clou an Valz ist die integrierte Borg-Proxy, die von Programmierer und Informatiker-Studenten der FH-Rhein-Sieg in Troisdorf mit Partneruniversitäten in Sydney und Washington entwickelt wird. Der komplette Code wird bald als Open Source veröffentlicht werden, was mich besonders freut.

Screenshot von Valz in Aktion

Die Borg-Proxy hat den Vorteil, dass die Daten die über Valz getauscht werden, in so viele kleine Datenpakete zerlegt und über das Netzwerk verteilt werden, dass Rückschlüsse über den Datenstrom und Tauschpartner nicht möglich sind.

Um sich in das Netzwerk anzumelden, benötigt Valz zwar noch spezielle Server – ähnlich dem dezentralen Kad Network, aber die Zuordnung der Datenströme findet auf Basis des Datentausch und mit wechselnder Identifikation statt. Der Datentausch geht nur über Clients – also alle Computer und User, die im Netzwerk sich melden. Die Clients sind die, die Valz auf ihrem Computer nutzen.

Als Beispiel: Man tauscht eine 3MB Musik-File als Anbieter von dieser. Der Downloader sucht zwar über den spezielle Server die Datei im Netzwerk, aber der Datentausch läuft über mehrere Clients ab, die unregelmäßig innerhalb einer Minute ihre Identifikation wechseln und ebenso den Datenstrom. Gibt es Störungen im Netzwerk, werden die Identifikationen schneller gewechselt als normal, sodass IP-Scanner, wie die Musik und Film-Industrie gerne einsetzt, um illegale Anbieter zu finden, chancenlos sind – Widerstand ist Zwecklos!

Rein technisch und von der Infrastruktur, ist die Filesharing-Software Valz erst am Anfang seiner Entwicklung und befindet sich noch in der Alpha-Phase des Projektes. Im Moment gibt es drei Server (NL, USA + NZ) und etwa 11.000 Clients. Wobei der große Teil von den Clients – also Nutzer von Valz in den USA liegen könnte, nach meiner Einschätzung. Letzte Woche waren es nur knapp 4.000 Clients. Die Anzahl an Clients und User steigt rasant!

Screenshot der Benutzeroberfläche von Valz

Die Benutzeroberfläche von Valz ist übersichtlich, einfach gehalten und sogar schon mit deutscher Sprache. Wobei die Einstellungen eher Denglish sind und die Suchkriterien (document, mp3, etc) nur in englisch.

Ich habe meinen Client erst vor 7 Tagen auf Windows 7 installiert – fehlerlos (nur Firewall muss eingestellt werden – siehe Einstellungen in Valz) und bin recht begeistert, wie schnell und einfach sich Daten mit Valz tauschen lassen. Naja, im Moment gibt es hauptsächlich Pornos im Netzwerk – typisch Informatik-Studenten 🙄

Wer Hilfe für die Installation und Nutzung von Valz braucht, findet seit gestern im Forum von myGully (Bitte Google Suche nutzen) Hilfe und Ansprechpartner, für Fehlermitteilung und Tipps für Sachen, die in Valz fehlen.

Valz gibt es für Windows (XP, Vista und 7) und für Linux. Version für Mac-User soll nächste Woche fertig sein.

——————————

Kein Download vorhanden, da es sich bei Valz um einen April-Scherz handelt 😉



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden