RS-Downloader (RSD) und MS-Downloader (MSD) – RapidShare Downloader

Freeware, InternetKommentieren

Ich nutze gerne Downloadmanager, um Daten und meine Fotosammlung bei Rapidsahre herunter- und aufzuladen. Rapidshare eignet sich gut als Zwischenspeicher.

Problem für Free-User sind die Downloadbeschränkungen, die durch Rapidshare vorgegeben sind. Man kann diese Beschränkungen umgehen, wenn man die Internetverbindung kurz unterbricht und wieder verbindet. Bei größeren Datenmengen kann dies mühsam sein. Dafür gibt es den Premium-Account von Rapidshare. Es gibt auch Tools, die das Unterbrechen der Internet-Verbindung übernehmen und so das per Hand ersetzten. Somit kann ein Premium-Account unnötig werden.

RS-Downloader - ScreenshotWie bei Cryptload – übernimmt der RS-Downloader diese Aufgabe. Mit beiden Downloadmanager kann man Dateien vom Rapidshare herunterladen, ohne das man direkt mit dem Downloadlink in Kontakt kommt. Bei vielen Links sehr praktisch.

Ein Premium-Account für Rapidshare wird dann angeblich nicht mehr benötigt, da beide Downloader den Router (bzw. DSL-Router oder -Modem) zurücksetzen und die Steuerung der Internetverbindung übernehmen. Dadurch werden immer neue Internet-Verbindung aufgebaut und so ein Wechsel der IP-Adresse ermöglicht – in der Theorie. In der Praxis funktioniert es nicht immer so und es kommt darauf an, ob der eigene Router vom Downloader richtig erkannt und angesprochen wird. Die gängigsten Modelle von Router werden unterstützt.

Premium-Account-Besitzer (wie ich) können den MSD-Downloader verwenden. Mit dem Multi Stream Downloader können mehrere RS Links gleichzeitig geladen werden. Der MSD-Downloader ermöglicht das Downloaden von mehreren Rapidshare gleichzeitig, im Gegensatz des RSD.

Aktuelle Version ist MSD 0.655 Alpha vom 08.07.2009

——————–

Download von RSD: RSD 0.61

Download von MSD: MSD 0.655



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden