PayTV: MTV wird zum Bezahlsender umgewandelt

MedienKommentieren

MTV wird zum Bezahlsender umgewandeltDer Jungendsender MTV wird sein Fernsehprogramm und dessen Vermarktung radikal verändern. MTV wird vom freien Sender zum Bezahlsender umfunktioniert, und so einen weiteren PayTV-Sender darstellen, den man dann nur gegen Bares und im Abo ansehen kann. Frage bleibt offen, woher die PayTV-Seher herkommen sollen.

Ab kommenden Januar schaltet MTV auf PayTV um. Damit wird der Jungendsender bzw. Musiksender nicht mehr im freien Fernsehen zu finden sein, über Satellit, Kabel und DSL-Breitband. Das dies kein Scherz ist, kann man auf FTD und DWDL nachlesen. Im Gegenzug soll VIVA für das FreeTV ausgebaut und verbessert werden. Auch beliebte MTV-Formate, wie MTV-Home, sollen zeitversetzt dann auf VIVA zu sehen sein.

Fraglich bleibt, ob MTV per PayTV überleben kann. PayTV ist in Deutschland ein schwieriger Markt, was man anhand von Premiere/Sky verfolgen kann, seit Jahren. Zwar haben die RTL-Group und auch Pro7-Sat1 Bezahlsender am Start, welche nur als Zusatzprogramme für das FreeTV anzusehen sind. Auch ein Produkt, wie die Bundesliga, als Zugpferd wird MTV nicht haben werden.

Ein weiterer Knacktpunkt für MTV wird sein, dass die Zielgruppe der 14 bis 29-Jährige nicht die finanzielle Mittel für einen PayTV-Kanal haben wird, wenn man Musikvideos frei im Internet bei YouTube, und reine Musik auf LastFM, finden kann.



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden