Warum ich keine Beiträge mit Sex und Porno-Links schreibe

MeinungenKommentieren

Ich habe die Aussagen noch in meinen Ohren, dass ich bescheuert wäre, weil ich nicht über Porno-Badewanne und Co berichte, in meinem Blog. Viel wichtiger noch, dass ich keine Links zu Sex-Seiten setzte – aus Gründen des Jugendschutzes.  Ja der Jugendschutz ist wichtig und hat auch seine Berechtigung – meiner Meinung nach, auf der einen Seite. Die andere Seite ist unser deutsches Rechtssystem. Da können Links auf internationale Porno-Seite schnell zum Straftatbestand führen. Aktuell befasst sich die Staatsanwaltschaft mit dem Betreiber und Autor des Meinungs-Blog, weil er unbewusst Links auf Erotik-Seiten gesetzt hat, die keinen Alterscheck durchführen. Die unbewussten Links wurden durch die Teilnahme an einem Erotik-Affiliate verursacht. Die Staatsanwaltschaft wirft Matthias “Verbreitung pornografischer Schriften” vor.

Mein Rat an alle Mitblogger: Finger weg von Erotik-Affiliate’s und setzt keine Links auf jugendschutzwürdige Webseiten, die keinen Alterscheck durchführen.

Mein Rat an Matthias: Ab zum Anwalt, am besten schon gestern, denn das deutsches Rechtssystem versteht in Sachen Erotik, Sex und Co keinen Spaß – in meinen Augen schon übertrieben.

“God bless you – good old Germany”



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden