Studie vom Bitkom: Mehrheit für Verfolgung von Raubkopierern

Medien, MeinungenKommentieren

Laut einer Umfrage des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom), sollen die Mehrheit der Bevölkerung für die strafrechtliche Verfolgung von Raubkopierern sein. Weiter sollen rund 25 Prozent der Meinung sein, dass Raubkopien von Musik, Filmen oder Software akzeptabel sei.

Für die Umfrage sollen 1.000 Deutsche repräsentativ befragt worden sein, die dann im Ergebnis, dass 66 Prozent der Pefragten, illegale Kopien seien kein Kavaliersdelikt. 63 Prozent finden, dass Raubkopierer strafrechtlich verfolgt werden sollten. Weiter besäße die Mehrheit der Deutschen hat ein ausgeprägtes Bewusstsein für geistiges Eigentum.

Kurz dazu: Umfragen kann man manipulieren. Gleiche Umfrage auf einem Schulhof, oder unter Eltern, wäre zu gegenteiligen Ergebnis gekommen. Andererseits, sollte man zwischen Musik, Filmen oder Software unterscheiden, weil viele in meiner Generation, nie zu dem heutigen Computerwissen gekommen wären, wenn wir als Teenager nicht den großen Teil an Software in kopierter Form gehabt hätten!


Dimito.de per RSS-Feed

Kommentare:

  1. KdB sagt:

    Hi,
    lese hier zwar noch nicht lange mit, aber zu diesem Beitrag möchte ich dann doch mal was sagen 😉

    Kurz dazu: Umfragen kann man manipulieren. Gleiche Umfrage auf einem Schulhof, oder unter Eltern, wäre zu gegenteiligen Ergebnis gekommen.

    Genau das wäre meiner Meinung nach eine Manipulation der Umfrage. Denn damit würde man eine spezifische Gruppe fragen. Das ist ja genau der Vorteil einer repräsentativen Bevölkerungsgruppe. Man erreicht damit einen zur Gesamtbevölkerung vergleichbaren Schnitt (inkl. Alter, Religion, Einkommen, etc.). Klar, dass man damit in Deutschland auch einen relativ hohen Anteil an Senioren hat, die z.B. “Raubkopieren” eher kritisch gegenüber stehen oder es gar nicht verstehen 😉 Das ist der Vor- und der Nachteil der repräsentativen Umfrage – aber es ist ja auch oft interessant, zu sehen “was Deutschland denkt” (und ja, natürlich stimmen Umfragen oft nicht richtig mit der Wirklichkeit überein).

    Aber eine Umfrage unter einer speziellen Klientel (z.B. Schülern oder dem CCC^^), dass ist doch im Allgemeinen viel uninteressanter.

    Nichts desto trotz kann man Umfragen natürlich zusätzlich manipulieren, schon die Art der Fragestellung kann das Ergebnis beeinflussen.
    Aber ein schöner Blog und interessanter Blog…mach weiter so!

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden