DimidoBlog bald ohne Photobucket

28.12.2008Webdesign, Welt, Wordpress

Vielleicht is es dem eine oder anderen aufgefallen. Meine verwendeten Bilder und Pics waren nie auf meinem Blog-Server hinterlegt, sondern “Outsourct” bei Photobucket.

Der Grund war, dass es Zeiten gab, wo ich kein WordPress verwand, sondern Thingamablog und vielmehr noch, die einfache Bilderverwaltung von Photobucket fand ich unschlagbar. Hinzu kam der Umstand, dass vor 5 Jahren, als mein erster Blog online war, Speicherplatz erheblich mehr kostete, als heute. Hab mich so an den Dienst gewöhnt, dass ich nicht loskam – bis jetzt!

Meine endgültige Entscheidung gegen Photobucket entstand, als ich merkte, dass einige Mitmenschen im Internet, meine Bilder auf eigene Homepages und Blog einstellten, ohne das ich es wusste und wollte, und auch, dass die “Ladegeschindigkeit” von Photobucket sehr langsam geworden ist, sodass es mir negativ auffällt.
Was für ein Satz 🙄

Schlussendlich, alles unter einem Dach ist auch klasse, und ein Umzug, wird dann auch einfacher – falls es sein muss 😉 .



Hopla, WordPress 2.7 ist da

11.12.2008Wordpress

Logo WordPressDa hab ich doch gerade einen Test-Blog mit WordPress 2.7 RC auf einem USB-Stick installiert und schon hat die Final WordPress 2.7 DE das Licht der Welt erblickt! *klatsch*

Mein Test-Blog kann zwar englisch, dafür habe ich gerade die neue englische Ausgabe von WordPress 2.7 über die RC gespielt und muss sagen: “Schicke neue Tapete, in der alten Bude!”

Jetzt heißt es für mich erstmal, testen und ausprobieren, bevor ich auf diesem Blog, produktiv WordPress 2.7 einsetzte. Denn, was wäre ein Blog, wenn es ein ungetestetes CMS hat? Ich will ja keinen Golf mit einem Unterbauch eines Trabbi’s, oder…? 😉

Überblick über die Neuerungen und Änderungen mit WordPress 2.7

Tipps für den Umstieg auf WordPress 2.7, habe ich vorgestern geschrieben.



WordPress 2.7: Plugins und Themes kompatibel?

09.12.2008Wordpress

In den nächsten Tagen könnte WordPress 2.7 das Licht der Welt erblicken – vielleicht schon übermorgen. Jetzt stellt sich als WordPress-Nutzer die Frage, soll ich auf WP 2.7 schon umsteigen? Laufen alle meine Plugins? Wie sieht mein Theme dann aus?

Um diese Frage zu beantworten gibt es einmal die Möglichkeit, ein Test-WordPress-System zu bauen oder man schaut in die Listen nach, ob meine Plugins und Themes kompatibel mit WordPress 2.7 sind.

Mein Tipp, abwarten mit dem Update und erst mit WordPress 2.7.1 auf das neue System umsteigen, denn vieles wird sich in WordPress 2.7 ändern, sodass sich die alte Weisheit “Never change a running system” bewahrheiten könnte, für den einen oder anderen Nutzer von WordPress.

Wer doch gerne direkt umsteigen möchte, wenn WordPress 2.7 das Licht der Welt erblickt, für den gibt es paar Update-Regeln, die man beachten sollte.

Meine Methode: Abwarten (s.o.), Test-System, Datenbank sichern mit MySQLDumper und gegebenfalls kein Update, sondern komplettes Auswechseln von WordPress per Export und Import-Funktion.



WordPress 2.6.5 veröffentlicht

25.11.2008Wordpress

Ganz frisch und aktuell ist heute WordPress 2.6.5 erschienen. Es handelt sich hier um ein Sicherheitsupdate. Damit wird ein wichtiges Sicherheitsproblem behoben wurde. Es war Möglich, über den Feed eines Blogs einen Angriff zu starten (XSS-Angriff).

Die Version 2.6.4 von WordPress wurde übersprungen, da es sich bei WordPress 2.6.4 um eine nicht autorisierte Version der WordPress-Community handelt, sondern um eine gehackte Version von Kriminellen – die mal kurz Blogs übernehmen wollten :rool:

Neben dem erwähnten Sicherheitsproblem, wurden drei weitere Fehler mit WordPress 2.6.5 behoben. Das Update von 2.6.3 auf 2.6.5 dauert nur eine Minute, für geübte Nutzer. Vorher ist ein Backup zu empfehlen, wie immer.

Die angepasste deutsche Version von WordPress 2.6.5 kann hier heruntergeladen werden.



WordPress 2.6.3 – Für die Sicherheit

24.10.2008Wordpress

Für mich unerwartet, ist WordPress 2.6.3 veröffentlicht. Es soll eine Sicherheitsrelease sein, die Probleme bzw. Sicherheitslücken in der Bibliothek Snoopy behebt, neben kleinen weiteren Änderungen. Ein Update auf WordPress 2.6.3 wird empfohlen, da die Sicherheitslücke Zugriffe auf den RootServer zulässt.

Zum Download von WordPress 2.6.3 DE

Nachtrag: Ein Update von WordPress 2.6.2 auf 2.6.3 ist innerhalb einer Minute erledigt.



WordPress als Content-Managment-System

24.08.2008Wordpress

Joomla ist ein gutes CMS. Aus meiner Sicht aber, völlig überdimensioniert, wenn man nur eine kleine persönliche Internetseite erstellen möchte. Meine Lösung ist WordPress so umzubauen, dass daraus ein CMS entsteht, wie man es von anderen professionellen Internetauftritten gewohnt ist.

Ich selber habe zwei WordPress-Installationen als reine CMS im Einsatz. Bin genauso damit zufrieden, wie auch WordPress im eigentlichen Sinne zu nutzen, nämlich als Blog-System.

Für Neugierige und Einsteiger, die gerne ein kleines, brauchbares CMS System verwenden möchten, kann ich das vorgefertigte wpCMS von Bastian Ebert empfehlen.

wpCMS beinhaltet ein vorkonfiguriertes WordPress-Paket mit einige, brauchbaren Plugins.

Es empfiehlt sich auch, mit Google nach “WordPress als CMS” zu suchen.



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2020 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden