CeBit 2009 – Schwerpunkt Open Source

30.09.2008Computer / Hardware, Open Source, Wirtschaft

Ich war dieses Jahr auf der CeBit und vermisste etwas, was doch eigentlich in aller Munde ist – Open Source. Viele namhafte Unternehmen beschäftigen und setzten Produkte ein, die unter dem Sammelbegriff “Open Source” zu finden sind. Wenn man computerunbeleckte sagt, dass man sich für Open Source interessiert, denken sie an Linux vielleicht – dass aber Open Source viel weiter ist, als nur Linux – ist vielen nicht bewusst, scheinbar auch nicht der Deutsche Messe AG, der die CeBit gehört.

Ich war sehr enttäuscht von der diesjährigen CeBit, sodass ich keinen weiteren Besucht dieser Messe mehr plante. Jetzt könnte mich ein weiterer Besuch der CeBit doch reizen, denn endlich bekommt die Messe auch einen Schwerpunkt “Open Source”, und muss sich nicht mehr an Rändern von Messehallen verstecken.

Unter dem Slogan “Cebit Open Source” wird die CeBIT 2009 in Hannover eine eigene Halle (Halle 6) für Open-Source-Projekte bereitstellen. Hierzu will die Linux New Media AG, die unter anderem hinter Linux Magazin, Linux User und Easy Linux steht, gemeinsam mit der CeBIT Open Source Projekten kostenlosen Messeplatz zur Verfügung stellen – so zu lesen auf gulli

Projekte, die kostenlos auf der Cebit ausstellen wollen, müssen sich bis zum 30. Oktober 2008 bewerben, beim Linux Magazin online. Voraussetzung ist, dass sich die entwickelte Software für Unternehmen eignet (Warum nicht für den Privatanwender?). Begleitet werden soll die Ausstellung von Vorträgen. Dabei wird die Messe von der Linux Foundation unterstützt, die bekanntlich auch der Arbeitgeber von Linus Torvalds ist.

Im Gegensatz zur Cebit, kann die Münchner Systems (21. bis 24. Oktober) über ein mehrjähriges Engagement in Sachen Open Source zurückblicken, denn zum vierten mal bietet die Messe einen Schwerpunkt zu Linux und Open Source an.



DVD Shrink 3.2.0.16 – DeCSS-frei – DVDs kopieren, rippen und komprimieren + Download

30.09.2008Open Source

Es gibt einige Programme und Tools, womit man Filme auf und von DVDs kopieren kann. Viele davon sind kommerziell oder schwierig in der Handhabung und Bedienung. Wer gerne seine Filme von doppelseitigen DVDs auf einseitige DVDs kopieren möchte, braucht ein Tool bzw. Programm, was die Datenmenge von 8,5 GB auf 4,7 GB – ohne nennenswerte Qualitätsverschlechterung, verringert bzw. komprimiert.

Ein einfaches Tool ist die Freeware DVD Shrink. Sie zwar nicht neu, aber immer noch gut zu gebrauchen. Ich selber habe damit einige Film-DVD (doppelseitig) auf normale DVD (RWs) kopiert, um einige meiner Lieblingsfilme auch unterwegs dabei zu haben, ohne die Originale zu zerkratzen. Man kann die Kopien auch als Backup bezeichnen. Weiter kann DVD Shrink auch nur einzelne Kapitel oder Sequenzen kopieren, sodass man eigene, zusammengestellte DVD-Images erzeugen kann, die auf der Festplatte gespeichert werden und dann gebrannt werden.

Die Handhabung ist einfach und lässt sich mit etwas Ausprobieren erfassen. DVD Shrink erstellt DVD-Images, die man dann mit einem Brennprogramm brennen kann.

Da die klassische Version von DVD Shrink auch kopiergeschütze DVDs komprimieren kann, gibt es für EU-Länder eine CSS-Freie Version. Gleichzeitig ist diese in deutscher Sprache.

Download: DVD Shrink 3.2.0.16



VLC media player 0.9.3 – Freier Audio- & Video-Player

27.09.2008Linux / Ubuntu, Open Source

Nach Version 0.9.2 folgt 0.9.3 – nur, diesmal gibt es die neue Version nicht für Windows-Systeme!

Warum? Aufstand gegen Kleinweich? Keine Ahnung! Fest steht, dass das Update mit einem Fehlerupdate nur für Linux und Mac gibt. Wahrscheinlich haben die Entwickler einfach die Schnauze voll von Windows Vista 😉

Wer ein Nicht-Windows-System einsetzt, der kann sich den VideoLan VLC media player 0.9.3 von den Seiten des Projektes herunterladen.

Download: VLC media player 0.9.3



Mozilla Firefox 3.0.3 + Thunderbird 2.0.0.17

26.09.2008Open Source

Vorgestern war Firefox 3.0.2 erschienen. Leider gab es Probleme mit gespeicherten Passwörter, die plötzlich weg waren oder zwischendurch mal verschwanden. Dieser Fehler ist mit Firefox 3.0.3 behoben,  was eben auf den Servern des Mozilla Projekte auftaucht ist. Damit sollte der übliche Spaß beim Internetsurfen wiederkommen 😉

Info / Download

Daneben ist gestern der kostenlose, freie Email und RSS-Reader Thunderbird 2 in Version 17 erschienen und kann auch über die Updatefunktion bezogen werden. Mit Thunderbird 2.0.0.17 wurden einige Sicherheitslücken behoben.

Info / Download



Mozilla Firefox 3.0.2 + Firefox 2.0.0.17 + SeaMonkey 1.1.12 + Flock 1.2.6

24.09.2008Linux / Ubuntu, Open Source

Vor paar Stunden sind die neuen Versionen von Firefox 3 und Firefox 2 erschienen. Daneben auch die Geschwister bzw. Brüder SeaMonkey und Flock.

Es wurden einige Sicherheitsprobleme und Funktionsfehler behoben und wie immer, wird Empfohlen auf die neuen Versionen zu wechseln.

Über die Updatefunktion lassen sich Firefox 2 und Firefox 3 problemlos updaten. Flock liegen nur in englischer Sprache bereit.

Download Firefox 3.0.2 – Changelog

Download Firefox 2.0.0.17 – Changelog

Download SeaMonkey 1.1.12Changelog

Download Flock 1.2.6 – Changelog (Sorry, ist noch Beta – mein Fehler)

Update (22 Uhr): Wie der Teufel es will, hat sich in Firefox 3.0.2 ein Fehler eingeschlichen, der bald behoben werden soll.



PDFCreator 0.9.6

22.09.2008Open Source

PDFCreator ist ein OpenSource-Programm, womit man auf einfacher Weise PDF-Dateien, aus jeder Anwendung über “Drucken” erstellen kann. Man nutzt PDFCreator so, als wäre es eine Drucker. Durch die einfache Handhabung ist PDFCreator die beste Alternative zu Adobe Acrobat (Writer), um PDF-Dokumente und -Dateien zu erstellen.

Ich nutze PDFCreator als Drucker für Dokumente, Rechnungen, Internetseiten etc, die man nicht unbedingt in Papierform benötigt, sondern im Archive bewahren muss oder will.

Neuerungen in Version 0.9.6 von PDFCreator sind (u.a.) vollständiger Support für Microsoft Windows Vista, Verwendung von GPL-Ghostscript 8.63, schnellere Verarbeitung von JPEG und BMP-Images und Support für signierte PDFs.

Zum PDF Betrachten und Lesen – also Öffnen, bevorzuge ich Foxit PDF Reader

Info / Download



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2021 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden